UCI in Luxemburg

UCI in Luxemburg

Updated on Monday 10th April 2017

Rate this article

based on 1 reviews


Reasons-to-Set-Up-an-Alternative-Investment-Fund-in-Luxembourg.jpgLuxemburg ist ein weltweit renommierter Standort mit den attraktivsten Rechtsprechungen, welche die ausländische Investoren, die an der Gründung eines Investmentfonds interessiert sind, anzieht. Fonds in Luxemburg sind durch das Gesetz von 2010 über Unternehmen für gemeinsame Anlagen (UCI) geregelt ; Die Gesetzgebung in Luxemburg sieht vor, dass ausländische Investoren verschiedene Arten von Investmentfonds, im Einklang mit deren Investitionsplänen gründen dürfen. Sind Sie an der Gründung eines UCI-Fonds interessiert, können Ihnen die Experten in unserem Team ihren Beistand diesbezülich anbieten.


Rechtsstrukturen einer UCI in Luxemburg


Wenn Sie die Absicht haben,  eine UCI in Luxemburg zu gründen, stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung, mit denen Sie Ihre Investitionen verwalten können.


- gemeinschaftlicher Investmentfonds (FCP) – Die Vermögenswerte von FCP werden der Aufsicht  durch eine Verwaltungsgesellschaft  unterzogen, das mit der Wahrnehmung der Interessen des FCP beauftragt wird.  Dise Art von Investitionen stellt als solcher keine Rechtsperson dar. Es ist erforderlich dass das Nettovermögen von FCP mindestens EURO 1.250.000 beträgt.


- SICAV (Investitiongesellschaft mit veränderlichem Kapital) – ist eine Offene Kapitalanlagegesellschaft mit veränderlichem Kapital, deren Wert dem Nettovermögenswert des Fonds entspricht.  Der Mindestnettovermögenswert muss EURO 300.000 betragen.


- SICAF (Investitiongesellschaft  mit festem Kapital) – ist eine geschlossene Kapitalanlagegesellschaft, deren Nettovermögenswert  dem Gesellschaftskapital nicht zu entsprechen braucht.

 

Autorisierung einer UCI in Luxemburg


 
Eine UCI in Luxmburg kann unter Aufsicht der Finanzmarktbehörde (CSSF) funktionieren. Gemäß dem am 17.Dez.2010 erlassenen Gesetz, kann eine UCI die Tätigkeit auf dem luxemburgischen Gebiet erst nach Einholung der Autorisation von Seiten der Behörde beginnen.


Eine als FCP gegründete UCI erhält erst dann die Autorisation, wenn das Verwaltungsgesellschaft zur Aufsicht der Aktivitäten des Investmentfonds von der Finanzmarktaufsichtsbehörde (CSSF) autorisiert wurde.


Gemäß dem Art.129 des Gesetzes von 2010, hat der Direktor des Investmentfonds oder die den Fonds vertretende Verwaltungsgesellschaft die Finanzmarktaufsichtsbehörde (CSSF) von den eventuellen vorgenommenen Änderungen von Informationen, die an an die CSSF geliefert wurden,  zu benachrichtigen.     

                                               
Für weitere Informationen über UCI in Luxemburg, kann Ihnen unsere Finanzberater Hilfestellung diesbezüglich leisten.

 

Comments

There are no comments

Comments & Requests


Please note that client queries should NOT be posted here but sent through our Contact page.